Wir sind unabhängig! D. h. wir beraten unsere Kunden so wie wir selbst beraten und behandelt werden wollen. Selbst in der heutigen Zeit in der Abzocke ganz oben steht, sehen wir uns als kompetenter und ehrlicher Versicherungsmakler. Wir handeln im höchsten Interesse unserer Kunden. Und genau das hebt uns von vielen anderen ab. Vor allem von Versicherungsvertretern sämtlicher Versicherungsgesellschaften und Strukturvertrieben die dem Umsatzdruck aus den oberen Etagen immer ausgesetzt sind!

Wir streben mit unseren Kunden eine langfristige und immer wiederkehrende Zusammenarbeit an. Wir sind abhängig von unseren Kunden und unsere Kunden von uns. Nur in einem ehrlichen Zusammenspiel beider Seiten funktioniert unser Konzept. Und ich bin froh, das es sich so gut bewährt was auch sehr für unsere treuen Kunden spricht.

Wir haben uns bewusst gegen einen strukturierten Vertrieb entschieden. Denn nur so kann im höchsten Interesse aller Kunden kontrolliert gehandelt werden. Alles andere gerät zu leicht ausser Kontrolle und meistens zu Lasten der Kunden. Das konnte ich selbst in vielen Fällen in meinen ersten Jahren der Versicherungsbranche feststellen. Nach gut 3 Jahren in einem Strukturvertrieb der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) stellte ich immer mehr fest, wie sehr vertriebsgetrieben die Zustände in meiner Zeit bei der DVAG waren. Und das größte Druckmittel war immer, tuts nix, bekommst nichts! Man muss Abschlüße bringen sonst geht man im kommenden Monat leer aus. Feste Bestandsvergütungen um auch eines Tages davon leben zu können und sich auf den wichtigen Teil der Kundenbetreuung zu konzentrieren gab es nicht. Es war auch nicht gewollt.

Die unzähligen Verkaufsschulungen mit den tollsten Storytelling-Ansätzen und Spiegeltechniken wie der Kunde am besten zu überzeugen ist, hatte ich gestrichen voll. Genauso die öffentliche Auswertung der Umsatzzahlen ganz groß an der Wand in den wöchentlichen Runden unter allen „Vertrieblern“ um die Stimmung und den Verkaufserfolg noch richtig anzuheizen. Jeder soll so das Gefühl bekommen nicht der letzte auf dieser Liste sein zu wollen, denn wer ist das schon gern?

Durch das Konzept die Mitarbeiter so an den „Pranger“ zu stellen wird man regelrecht angestiftet Umsatz zu schreiben. Und dabei gibt es richtig tiefschwarze Schaafe. Der Kunde ist oftmals zweitranging. Umsatz schreiben ist keine Kunst wenn man nur dreist genug ist den Kunden schlichtweg zu belügen. Sprich „Storrytelling“ im Verkauf. Also Geschichtenerzähler zu sein! Dazu zählt insbesondere auch schon nur die „eine Seite der Medallie“ zu zeigen. Wenn ich immer nur das Gute eines Produktes dem Kunden vorhalte und die schlechten Eigenschaften verschweige ist das keine Beratung sondern Vertrieb!

Und feiern lassen durften sich die größten Umsatzschreiber. Mein Geschmack war es nie. Dafür hinterfrage ich viel zuviel und ließ mich nie mit der Stimmungswelle mitreißen. Selbst in den großen Jahresveranstaltungen die tatsächlich prachtvoll mit tausenden Vertrieblern und Prominenz stattfanden muss man sich Fragen mit welchem Geld so etwas finanziert wird?

Von Strukturvertrieben und sonstigen Finanzdienstleistungsunternehmen wollte ich nicht mehr wissen. Ich begann mich in meine eigenen Selstständigkeit um nicht „verkaufen“ zu müssen sondern endlich frei beraten zu können.

Ihr Tiado Hilmert

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen)
Bitte bewerten Sie unseren Onlinerechner!
Loading...